Die Veredelung

Es handelt sich um eine agronomische Praxis, welche darin besteht, zwei ähnliche Pflanzen manuell zu vereinen, indem die Wurzeln von einer Pflanze (Unterlage) und der obere Teil einer anderen Pflanze (Pfropfreiser) verwendet werden. Auf diese Weise kann man die Kraft und Widerstandsfähigkeit einer rustikalen Pflanze ausnutzen und mit der Produktivität und dem Geschmack einer traditionellen Pflanze kombinieren.

 

 

--------------------------------

 

Eine gute Veredelung ermöglicht

Größere Widerstandskraft gegen Krankheiten

Effizientere Produktion

Wiedererlangung einstiger Geschmacksnoten

Längere Lebensdauer der Pflanze

 

 

--------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

--------------------------------

 

Die Goldenen Regeln

 

Reichlich mit Wasser gießen

Der Wurzelapparat veredelter Pflanzen ist weitaus stärker entwickelt als jener freiwachsender Pflanzen.

---

Auf die Transplantation achten

Die Stelle der Veredelung muss oberhalb des Bodens sein, um zu vermeiden, dass der Pfropfreiser Wurzeln entwickelt.

---

Etwas reichlicher düngen

Die Wuchskraft der Pflanzen muss unterstützt werden

---

Oft abernten

Indem man die Pflanze leichter macht, hilft man dabei, die Produktivität zu erhöhen

 

 

--------------------------------

 

Pdf-Katalog herunterladen